Teilungserklärung vor Hauskauf einsehen

shutterstock_146162657_teilungserklaerung-einsehen_web

Westfälische Notarkammer. Wer heutzutage ein attraktives Immobilienangebot erhält, steht meist unter erheblichem Zeitdruck, andere Kaufinteressenten stehen bereits Schlange. Doch wer den Kaufvertrag voreilig unterschreibt, könnte seine Entscheidung später bereuen. Der Betroffene sollte sich Zeit nehmen und den Kauf sorgfältig rechtlich prüfen. Dazu gehört unbedingt, vorab die Teilungserklärung und Miteigentümerordnung einzusehen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Immobilienrecht | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Teilungserklärung vor Hauskauf einsehen

Mit Testament Erbfolge bestimmen

shutterstock_143317627_testament-wozu_web

Schleswig-Holsteinische Notarkammer. Wem das Vermögen eines Verstorbenen zufällt, bestimmt die gesetzliche Erbfolge, wenn der Verstorbene weder Testament noch Erbvertrag aufgesetzt hat.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erbrecht | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Mit Testament Erbfolge bestimmen

Immobilienschenkung: Abgesichert für das Alter

shutterstock_150810023_generationenvertrag_web

Westfälische Notarkammer. Unsere Gesellschaft wird immer älter. Das stellt uns vor neue Herausforderungen, die geregelt werden müssen. Vorsorge für das Alter wird immer wichtiger. Wo wird man im Alter wohnen und wie wird man dieses finanzieren, sind Fragen, die uns schon frühzeitig beschäftigen sollten.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erbrecht, Vorsorge | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Immobilienschenkung: Abgesichert für das Alter

Für Schicksalsschläge vorsorgen

shutterstock_290950949_vorsorge-schicksalsschlaege_web

Schleswig-Holsteinische Notarkammer. Unfall, Infarkt, Schlaganfall – oftmals kann man nach einem Schicksalsschlag nicht mehr selbst bestimmen, ob Ärzte eine künstliche Ernährung, Beatmung oder vielleicht eine Organtransplantation vornehmen sollen. Dann müssen Klinik oder Vormundschaftsrichter diese Fragen klären. Wer nicht will, dass das Vormundschaftsgericht entscheidet, sollte eine Vorsorgevollmacht, eine Patienten- und Betreuungsverfügung aufsetzen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Vorsorge | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Für Schicksalsschläge vorsorgen

Geprellte Schlusserben

shutterstock_83602534_berliner-testament-ii_web

Westfälische Notarkammer. Das Berliner Testament als eine wechselseitige Verfügung bindet ein Leben lang, das heißt, nach dem Tod des einen Partners kann es nicht mehr geändert werden. Bitter wird dies, wenn sich die Schlusserben nicht so entwickeln, wie sich die Eltern das vorgestellt haben.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erbrecht | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Geprellte Schlusserben

EU-Erbrechtsverordnung trifft nicht nur deutsche Mallorca-Residenten

shutterstock_119518219_euverordnung-mallorca_web

Schleswig-Holsteinische Notarkammer. Rund eine halbe Million Erbfälle werden in Europa bereits über Landesgrenzen hinweg abgewickelt – Tendenz steigend. Seit 17. August 2015 gelten dafür die Regeln der Europäischen Erbrechtsverordnung. Doch betroffen sind in Deutschland längst nicht nur Personen, die auf Mallorca ein Ferienhaus besitzen. Handlungsbedarf besteht für alle, die ihren Lebensmittelpunkt im Ausland haben und sich nicht dem dortigen Erbrecht unterwerfen möchten. Das in Deutschland beliebte Berliner Testament wie auch Erbverträge sind in einigen europäischen Rechtsordnungen unbekannt. Das kann zu bösen Überraschungen führen. Betroffene sollten deshalb rechtzeitig vorsorgen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erbrecht | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für EU-Erbrechtsverordnung trifft nicht nur deutsche Mallorca-Residenten

Freiwillige Grundstücksversteigerungen: Bieter gehen finanzielle Risiken ein

shutterstock_393758707_grundstuecksversteigerung_web

Westfälische Notarkammer. Freiwillige Grundstücksauktionen erfreuen sich bei Verkäufern und Käufern einer immer größeren Beliebtheit. Gerade unerfahrene Bieter sind sich jedoch häufig der finanziellen Verpflichtungen nicht bewusst, die mit einem abgegebenen Angebot einhergehen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Immobilienrecht | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Freiwillige Grundstücksversteigerungen: Bieter gehen finanzielle Risiken ein

Notare haben strenge Verschwiegenheitspflicht

shutterstock_375210166_tomas_urbelionis

Schleswig-Holsteinische Notarkammer. Wer zum Notar geht, kann darauf vertrauen, dass sein Testament, sämtliche beurkundete Verträge, Verfügungen oder Vollmachten im Original sicher aufbewahrt werden. Für die Beteiligten haben diese Dokumente meist eine erhebliche wirtschaftliche Bedeutung. Notare sind neutral, unparteilich und gegenüber allen zur strengen Verschwiegenheit verpflichtet. Manchen Behörden müssen sie aber bestimmte Dokumente offenlegen. Für die Polizei oder Staatsanwaltschaft bleiben die Informationen allerdings versperrt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rund um den Notar | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Notare haben strenge Verschwiegenheitspflicht

Vorsorgen für die Kinder – Vormund benennen für den Ernstfall

shutterstock_25435663_threerocksimages_klein

Westfälische Notarkammer. Wer kümmert sich um die minderjährigen Kinder, wenn die Eltern plötzlich sterben? So unvorstellbar dieser Schicksalsschlag ist – wer die Kinder im Todesfall gut versorgt wissen möchte, sollte in einem Testament oder Erbvertrag einen Vormund und Testamentsvollstrecker benennen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erbrecht, Familienrecht | Kommentare deaktiviert für Vorsorgen für die Kinder – Vormund benennen für den Ernstfall

Populäre Rechtsirrtümer zum Familienrecht

shutterstock_45147874_familienrecht-irtuemer-i_web

Westfälische Notarkammer. Eine Scheidung markiert einen radikalen Einschnitt im Leben eines Paares oder einer Familie. Sowohl emotional als auch finanziell. Wenn dieser Schritt vollzogen wird, gilt es Einiges zu beachten. Die Notarkammer klärt über weit verbreitete Rechtsirrtümer rund um Unterhaltspflichten, Scheidung und Eheverträge auf.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Familienrecht | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Populäre Rechtsirrtümer zum Familienrecht