Vorsicht bei Mietkauf

Schleswig-Holsteinische Notarkammer. Eine eigene Immobilie zu erwerben, wird immer teurer. Manch einer denkt deshalb über einen sogenannten „Mietkauf“ nach. Dieser besteht, wenn zwischen Mieter und Vermieter ein Mietvertrag mit einem Ankaufsrecht vereinbart wird. Dabei wird die Netto-Kaltmiete mit dem Kaufpreis verrechnet.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Immobilienrecht | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Vorsicht bei Mietkauf

Patientenverfügung mit Vollmacht kombinieren

Notarkammer Berlin. Viele Menschen wollen, wenn sie unheilbar krank sind, weder künstlich ernährt noch wieder belebt werden. Mit einer Patientenverfügung kann man für den Fall vorsorgen, wenn man sich aufgrund von Demenz, schwerer Krankheit oder Verletzungen nicht mehr selbst äußern kann. Doch halten sich die Ärzte immer an eine Patientenverfügung? Viele Ärzte kennen das Phänomen, dass scheinbar unheilbar Kranke plötzlich doch wieder genesen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Vorsorge | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Patientenverfügung mit Vollmacht kombinieren

Steuerliche Vorteile ausnutzen

Westfälische Notarkammer. Wer soll mich beerben? Diese Frage stellen sich viele Erblasser. Lebzeitige Zuwendungen sind eine Möglichkeit, sein Vermögen oder Teile davon bereits zu Lebzeiten auf Angehörige zu übertragen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erbrecht | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Steuerliche Vorteile ausnutzen

Mit Vorsorgevollmacht Hausverkauf verhindern

Schleswig-Holsteinische Notarkammer. Um den Aufenthalt in einem Alten- oder Pflegeheim zu finanzieren, müssen Betroffene häufig ihre Immobilien verkaufen. Leider führt Krankheit oder Pflegebedürftigkeit oft dazu, dass sie den Immobilienverkauf nicht mehr selbst abwickeln können.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Immobilienrecht, Vorsorgevollmachten | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Mit Vorsorgevollmacht Hausverkauf verhindern

Populäre Rechtsirrtümer im Familienrecht

Notarkammer Berlin. Wer einen notariellen Ehevertrag wünscht, um sich gegen die Gläubiger des Ehegatten abzusichern, muss beachten, dass ein Ehevertrag nur das Verhältnis der Ehepartner untereinander sichert. Die Notarkammer klärt über weit verbreitete Rechtsirrtümer rund um Unterhaltspflichten, Scheidung und Eheverträge auf.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Familienrecht | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Populäre Rechtsirrtümer im Familienrecht

Teilungserklärung vor Hauskauf einsehen

shutterstock_146162657_teilungserklaerung-einsehen_web

Westfälische Notarkammer. Wer heutzutage ein attraktives Immobilienangebot erhält, steht meist unter erheblichem Zeitdruck, andere Kaufinteressenten stehen bereits Schlange. Doch wer den Kaufvertrag voreilig unterschreibt, könnte seine Entscheidung später bereuen. Der Betroffene sollte sich Zeit nehmen und den Kauf sorgfältig rechtlich prüfen. Dazu gehört unbedingt, vorab die Teilungserklärung und Miteigentümerordnung einzusehen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Immobilienrecht | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Teilungserklärung vor Hauskauf einsehen

Mit Testament Erbfolge bestimmen

shutterstock_143317627_testament-wozu_web

Schleswig-Holsteinische Notarkammer. Wem das Vermögen eines Verstorbenen zufällt, bestimmt die gesetzliche Erbfolge, wenn der Verstorbene weder Testament noch Erbvertrag aufgesetzt hat.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erbrecht | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Mit Testament Erbfolge bestimmen

Immobilienschenkung: Abgesichert für das Alter

shutterstock_150810023_generationenvertrag_web

Westfälische Notarkammer. Unsere Gesellschaft wird immer älter. Das stellt uns vor neue Herausforderungen, die geregelt werden müssen. Vorsorge für das Alter wird immer wichtiger. Wo wird man im Alter wohnen und wie wird man dieses finanzieren, sind Fragen, die uns schon frühzeitig beschäftigen sollten.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erbrecht, Vorsorge | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Immobilienschenkung: Abgesichert für das Alter

Für Schicksalsschläge vorsorgen

shutterstock_290950949_vorsorge-schicksalsschlaege_web

Schleswig-Holsteinische Notarkammer. Unfall, Infarkt, Schlaganfall – oftmals kann man nach einem Schicksalsschlag nicht mehr selbst bestimmen, ob Ärzte eine künstliche Ernährung, Beatmung oder vielleicht eine Organtransplantation vornehmen sollen. Dann müssen Klinik oder Vormundschaftsrichter diese Fragen klären. Wer nicht will, dass das Vormundschaftsgericht entscheidet, sollte eine Vorsorgevollmacht, eine Patienten- und Betreuungsverfügung aufsetzen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Vorsorge | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Für Schicksalsschläge vorsorgen

Geprellte Schlusserben

shutterstock_83602534_berliner-testament-ii_web

Westfälische Notarkammer. Das Berliner Testament als eine wechselseitige Verfügung bindet ein Leben lang, das heißt, nach dem Tod des einen Partners kann es nicht mehr geändert werden. Bitter wird dies, wenn sich die Schlusserben nicht so entwickeln, wie sich die Eltern das vorgestellt haben.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erbrecht | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Geprellte Schlusserben