Eheverträge dürfen Partner nicht benachteiligen


© SimonTheSorcerer_shutterstock.com

Ein Ehevertrag muss immer fair sein und dies ist er nur, wenn er „die Lasten“ einbezieht, die von den Ehepartnern während der Ehe in Kauf genommen worden sind. Wichtig ist, dass der Vertrag durch beide Eheleute freiwillig aufgesetzt wurde. Dies kann beispielsweise angezweifelt werden, wenn die Frau bei Abschluss des Ehevertrages schwanger war und der Mann auf diese Weise einen besonderen Druck auf seine Partnerin ausüben konnte.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Familienrecht | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Eheverträge dürfen Partner nicht benachteiligen

Vertrauensperson spielt wichtige Rolle


©
Tyler Olson_shutterstock.com

Schleswig-Holsteinische Notarkammer. Der Bundesgerichtshof (BGH) hat hohe Anforderungen an eine Patientenverfügung gestellt. So sollten in einer Patientenverfügung mögliche Krankheitsbilder und die bei ihrem Vorliegen verlangten ärztlichen Behandlungen so gut wie möglich konkretisiert werden. Allgemeine Anweisungen, wie z.B. die „Ablehnung lebenserhaltender Maßnahmen“ oder die Bitte um „ein menschenwürdiges Sterben“ erfüllen die Anforderungen an eine Patientenverfügung  nicht.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Vorsorge | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Vertrauensperson spielt wichtige Rolle

Unternehmertestament ist ein Muss


©
Dream Perfection_shutterstock.com

Notarkammer Berlin. Unternehmer verdrängen häufig die Notwendigkeit, sich rechtzeitig Gedanken über eine Nachfolgeregelung für ihr Unternehmen zu machen und ihren „letzten Willen“ von einem Notar beurkunden zu lassen. Hinterlässt ein Unternehmer weder Testament noch Erbvertrag, tritt die gesetzliche Erbfolge ein. Jeder Erbe ist entsprechend seiner Erbquote auch an einem zum Nachlass gehörenden Unternehmen beteiligt. Es ist deshalb sinnvoll, dass der Unternehmer möglichst frühzeitig bestimmt, welcher der Erben das Unternehmen übernehmen soll.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erbrecht | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Unternehmertestament ist ein Muss

Der verlorene Grundschuldbrief

 
©
LightField Studios_shutterstock.com

Westfälische Notarkammer. Wer plant, eine bereits abgezahlte und schuldenfreie Immobilie zu verkaufen, sollte unbedingt vorab prüfen, ob die im Grundbuch eingetragene Grundschuld bereits gelöscht worden ist. Stellt sich nämlich während des Verkaufs heraus, dass das Grundbuch nicht lastenfrei ist, kann dies den Verkaufsprozess erheblich verzögern.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Immobilienrecht | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Der verlorene Grundschuldbrief

Gütertrennung nicht immer klug


©
Tiko_Aramyan_shutterstock.com

Schleswig-Holsteinische Notarkammer. Scheidungen können gravierende Auswirkungen auf das Vermögen der Eheleute haben. Deshalb sollte sich das Paar vor der Eheschließung überlegen, was mit ihrem Vermögen geschehen soll.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Familienrecht | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Gütertrennung nicht immer klug

Patientenverfügung regelmäßig updaten


©
stam_photo_shutterstock.com

Notarkammer Berlin. Eine notarielle Beurkundung der Patientenverfügung ist keine Pflicht, doch sie ist empfehlenswert. So muss der Notar vor dem Aufsetzen der Patientenverfügung nicht nur die Geschäftsfähigkeit feststellen, sondern auch darauf achten, dass der Wille des Patienten richtig und vollständig in der Verfügung zum Ausdruck kommt. Streitigkeiten mit der Familie in der akuten Situation, wenn sich der Betroffene nicht äußern kann, werden mit einer notariell beurkundeten Patientenverfügung meist vermieden.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Vorsorge | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Patientenverfügung regelmäßig updaten

Mietkauf: Reizvoll, aber nicht risikolos


©
goodluz_shutterstock.com

Westfälische Notarkammer. Für diejenigen, die sich auch mit kleinerem Budget den Traum von der eigenen Immobilie erfüllen möchte, ist der Mietkauf eine reizvolle Alternative. Doch lohnt sich dieses Modell tatsächlich für jeden? Der Mietkauf bringt zahlreiche Vorteile mit sich, doch Fallstricke sind nicht von der Hand zu weisen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Immobilienrecht, Uncategorized | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Mietkauf: Reizvoll, aber nicht risikolos

Bei Schenkungen an Gegenleistung denken


©
Ocskay Bence_shutterstock.com

Schleswig-Holsteinische Notarkammer. Für eine lebzeitige Zuwendung sprechen mehrere Gründe. Die sogenannte vorweggenommene Erbfolge kann zum Beispiel steuerlich vorteilhaft sein. Schenkungen können z.B. in Form von Geldbeträgen, Wertpapieren, einer Existenzhilfe oder Immobilie erfolgen. Wer sich für eine lebzeitige Zuwendung an seine Kinder oder Enkelkinder entscheidet, sollte sich absichern.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erbrecht | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Bei Schenkungen an Gegenleistung denken

Testament auch bei kinderlosen Paaren wichtig


©
oneinchpunch_shutterstock.com

Notarkammer Berlin. Kinderlose Ehepaare denken oft, dass beim Tod eines Partners der andere automatisch alles alleine erbt. Ein Testament sei daher unnötig. Doch das ist ein weit verbreiteter Irrtum, der für die Eheleute gravierende Folgen haben kann.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erbrecht | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Testament auch bei kinderlosen Paaren wichtig

Teilungserklärung muss stimmen


©
Patino_shutterstock.com

Westfälische Notarkammer. Wer eine Wohnung in einem Mehrparteienhaus kaufen möchte, wird zwangsläufig mit der Teilungserklärung in Berührung kommen. Sie gibt dem Grundbuchamt gegenüber an, wie das Eigentum an einem Grundstück bzw. einem Gebäude zwischen mehreren Eigentümern aufgeteilt ist. In der Praxis passiert es allerdings oft, dass die Angaben in der Teilungserklärung und die Bauausführung voneinander abweichen. Der Käufer steht dann vor dem Problem, dass bei der von ihm gekauften Wohnfläche die Eigentumsverhältnisse nicht geklärt sind.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Immobilienrecht | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Teilungserklärung muss stimmen