Familienrecht

Scheidung einvernehmlich gestalten- Ehevertrag spart Zeit und Geld

Der Notar berät über die wichtigsten Elemente eines Ehevertrages.

Es lohnt sich Vorurteile über Eheverträge zu überdenken © Freeograph/shutterstock.com

Notarkammer Berlin. Bei der Trennung von Eheleuten gibt es nicht nur geplatzte Träume einer gemeinsamen Zukunft, oft kommt es zu jahrelangen gerichtlichen Auseinandersetzungen, die Zeit, Geld und Nerven kosten. Wer „Rosenkriege“ vermeiden will, sollte die folgenden Tipps der Notarkammer beim Ehevertrag beachten.

Gesetzliche Regelungen für eine Scheidung einhalten

Wenn sich ein Ehepartner trennen will, sollte er sich schon vorab bei einem Notar über die Voraussetzungen und den Ablauf eines Scheidungsverfahrens informieren. Wichtig sind vor allem die Einhaltung des Trennungsjahres und, dass Betroffene die Unterschiede zwischen Trennungs- und nachehelichem Unterhalt kennen. Ein Notar erklärt ferner, was bei der Durchführung des Versorgungsausgleichs zu bedenken ist.

Sorgerecht von Kindern einvernehmlich klären

Damit sich die Fronten nicht verhärten, ist der Ehepartner möglichst früh über den Trennungswunsch zu unterrichten. Gleichzeitig sollte die Absicht nach einer einvernehmlichen Regelung geäußert werden. Ebenso sollten die Kinder möglichst bald von der Trennung der Eltern erfahren. Hierbei steht fest, dass eine Trennung weder den Verlust des Vaters oder der Mutter bedeutet. Gemeinsam ist zu überlegen, bei wem die Kinder in Zukunft leben sollen.

Kompromisse gehören auch nach der Ehe dazu

Eine einvernehmliche Regelung bedarf Kompromisse beider Eheleute. Ein Verharren auf Positionen schadet meist mehr als es nützt. Wenn beide Partner damit einverstanden sind, kann ein so genannter Mediator als neutraler Vermittler helfen, den Einigungsprozess zu unterstützen. Mediatoren sind speziell ausgebildete Rechtsanwälte, Psychologen oder Sozialpädagogen. In einem solchen Fall führt eine Einigung  über die strittigen Punkte im Rahmen eines Mediationsverfahrens herbei.

Wer sich von einem Notar zu diesen Themen beraten lassen möchte, findet im Internet unter www.notar.de den richtigen Ansprechpartner.

Redaktion: www.azetpr.com

Kommentare sind geschlossen

Theme von Anders Norén